STAHL- UND ALUMINIUMTRAGWERKE _Allgemein



Grundlagen der Zertifizierung nach DIN EN 1090

 

Stellen Sie

  • Treppen, Geländer und Balkone,
  • Wintergärten,
  • Hallen,
  • oder sonstige Tragwerke

 

aus Stahl oder Aluminium her? – Dann sind Sie von den Regelungen der europäischen Bauproduktenverordnung betroffen und müssen Ihre Produkte auf der Grundlage der DIN EN 1090-1 mit dem CE-Zeichen kennzeichnen. Dazu erforderlich ist eine

 

  • Erstinspektion des Werkes und eine Zertifizierung der werks eigenen Produktionskontrolle, sowie eine
  • laufende Überwachung und Evaluierung der werkseigenen Produktionskontrolle.

 

Der Nachweis ist gegenüber einer akkreditierten und notifizierten Zertifizierungsstelle (ZDH-ZERT GmbH) zu erbringen und wird von dieser über ein EG-Zertifikat sowie gegebenenfalls ein Schweißzertifikat bestätigt.

Erst danach darf ein Hersteller seine mit dem CE-Zeichen versehenen Bauprodukte in Deutschland bzw. innerhalb der EU in Verkehr bringen.