Neue Termine der Ehrenamtsakademie für das Handwerk in BW  

31.05.2024: Wir möchten Ehrenamtliche im Handwerk unterstützen! Als Förderer der Ehrenamtsakademie für das Handwerk in Baden-Württemberg möchten wir auf die neuen kostenfreien Seminare für Ehrenamtliche hinweisen.

14.09.2024, Stuttgart: Einführung ins Ehrenamt im Handwerk

20.09.2024, Stuttgart: Rhetorik – Souverän auftreten und reden

18.10.2024, Mannheim: Einführung ins Ehrenamt im Handwerk

09.11.2024, Reutlingen: Versammlungsleitung, Aufgabendelegation, zeitgemäße Führung

Die „Ehrenamtsakademie für das Handwerk in Baden-Württemberg“ ist Teil des Förderprogramms „Horizont Handwerk“ und wird unter anderem vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, der Würth GmbH & Co. KG und der ZDH-ZERT GmbH gefördert sowie aus Eigenmitteln der Mitgliedsorganisationen von Handwerk BW finanziert. Mehr unter: https://ehrenamt-handwerk-bw.de/

 

ZDH-ZERT-Geschäftsführer im DHZ-Interview  

28.05.2024: Welche Themen bewegen ZDH-ZERT-Geschäftsführer Anuschirawan Adel aktuell? Im Interview mit der Deutschen Handwerks Zeitung gab der Diplom-Ingenieur einen Einblick in die Gewinnung von neuen Auditorinnen und Auditoren. Darüber hinaus beantwortete er Fragen zum Zeitaufwand und den Kosten einer Zertifizierung. Das Interview finden Interessierte in der DHZ-Ausgabe vom 10. Mai 2024 sowie online unter www.deutsche-handwerks-zeitung.de/zdh-zert-chef-bewerbung-als-auditor-338818/.

 

BWHM BIETET ONLINE-SEMINARE ZUM QUALITÄTSMANAGEMENT NACH DIN EN ISO 9001

27.05.2024: Unser Kooperationspartner, die BWHM GmbH – Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand, bietet im Herbst 2024 zwei Online-Seminare zum Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001.

Möchten Sie in wenigen Stunden Ihre Kompetenzen fürs Audit optimieren? Am 17. Oktober 2024 erfahren QM-Verantwortliche im Online-Workshop „Was brauche ich fürs Audit?“ mehr über die notwendigen Dokumente und lernen an Fallbeispielen aus der Praxis. Die Teilnehmenden sollten erste Erfahrungen in der DIN EN ISO 9001:2015 mitbringen. Das Seminar findet von 9.00 bis 11.30 Uhr statt. Interessierte können sich bis zum 20. September 2024 anmelden.

Das einwöchige Web-Seminar „Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001“ richtet sich ebenfalls an QM-Beauftragte sowie Gründerinnen und Gründer, die interne Audits durchführen und Managementsysteme im Unternehmen organisieren. Vom 4. bis 8. November 2024 stehen auf dem „Lehrplan“ unter anderem die Vermittlung der Grundlagen der DIN EN ISO 9001, die Bestimmung der Prozesse und Ziele sowie der Umgang mit Auditabweichungen. Voraussetzung zur Teilnahme ist das Basis-Wissen um die Normen DIN EN ISO 9001 und 19011. Das digitale Seminarwoche findet von 9 bis 16 Uhr statt. Eine Anmeldung ist bis zum 10. Oktober 2024 möglich. Elke Schmidt (schmidt@bwhm-beratung.de) informiert Interessierte gerne über die beiden Veranstaltungen.

 

 

ZDH-ZERT zertifiziert NiSV-Bildungsträger

28.03.2024: Die Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen in Kraft getreten (NiSV) ist bereits seit dem Jahr 2020 in Kraft getreten. Seit dem 27. Februar 2024 wurden die Anforderungen an den Erwerb der Fachkunde für Anwendungen nichtionisierender Strahlungsquellen am Menschen noch einmal in einer aktualisierten Fachkunderichtlinie konkretisiert.

Darin wird klargestellt, dass Bildungseinrichtungen der Kosmetikbranche ab sofort eine Anerkennung ihrer Schulungsstätten von einer akkreditierten Zertifizierungsstelle benötigen. Fehlt den Schulungsstätten diese Anerkennung, werden die dort absolvierten Fachmodullehrgänge von den akkreditierten Zertifizierungsstellen nicht mehr anerkannt und Schülerinnen und Schüler aus der Kosmetikbranche nicht zur Abschlussprüfung zum Erwerb der Fachkunde zugelassen.

Die ZDH-ZERT prüft daher nicht nur Schulungsstätten vor Ort, bewertet die Einhaltung, der nach NiSV vorgegebenen fachlichen Rahmenlehrpläne, die Schulungseinrichtung und Kompetenz der Dozentinnen und Dozenten, sondern prüft auch die Zugangsvoraussetzung sowie die Qualifikation der Kosmetikerinnen und Kosmetikern im Rahmen einer von der Zertifizierungsstelle durchgeführten Abschlussprüfung.

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Kosmetikerinnen und Kosmetiker ein Zertifikat, das sie berechtigt, Hochfrequenz-, Niederfrequenz-, Gleichstrom- oder Magnetfeld-, Ultraschallgeräte oder Laser anzuwenden.

 

 

AZAV: Neue Version der Beiratsempfehlungen online!

12.03.2024: Die neuen Empfehlungen des Beirats nach § 182 SGB III mit Gültigkeit ab 28.02.2024 wurden veröffentlicht. Zur vorherigen Version sind die Empfehlungen um das “Klarstellungsschreiben BMAS - § 16k SGB II“ ab Seite 45 ergänzt worden. Dementsprechend sind für Maßnahmen nach § 16k SGB II die Musterzertifikate (einseitig/mehrseitig) in den neuen Empfehlungen zu finden.

 

Erfa-Termine für Schornsteinfeger-Auditorinnen und Auditoren

08.03.2023: Auditorinnen und Auditoren für das Schornsteinfegerhandwerk aufgepasst! Im Frühjahr 2024 können sich die Begutachterinnen und Begutachter über ihre Audit-Erfahrungen am 19. April in Dülmen, am 23. April in München und am 22. Mai 2024 in Doberschütz austauschen. Diplom-Ingenieur Oliver König, Leiter private Zertifizierungsprogramme bei der ZDH-ZERT, berichtet an den Terminen gemeinsam mit Robert Wagner, Ressortleiter Gütesiegel beim Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks, über aktuelle Neuerungen im Zertifizierungsprogramm.

Anmelden können sich die Auditorinnen und Auditoren für das Gütesiegel „Fachbetrieb des Schornsteinfegerhandwerks“ einfach per E-Mail an ziv-auftrag@zdh-zert.de. Bitte hängen Sie das ausgefüllte Anmeldeformular der ZDH-ZERT an und senden Sie Ihre E-Mail bis zum 22. März 2024 an die Zertifizierungsstelle! Wer lieber faxt, wählt die 0228 – 98524-52.

Gibt es in Ihrer Innung Interessentinnen oder Interessenten, die sich als Auditorin oder Auditor engagieren möchten? Potenzielle neue Begutachterinnen und Begutachter können sich beim Obmann der jeweiligen Innung für die Termine anmelden. Die Kundinnen und Kunden von Schornsteinfegerbetrieben haben dank des Gütesiegels die Gewissheit, dass die Dienstleistungen nach aktuellen, überprüften fachlichen Standards und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben durchgeführt werden.

 

ZUKUNFT HANDWERK 2024: Sigrid Stiefenhöfer im Interview

19.1.2024: Haben Sie Fragen zu unseren Zertifizierungen? Vom 28. Februar bis zum 1. März 2024 informiert die ZDH-ZERT über ihre Zertifizierungslösungen im International Congress Center München (ICM). Am ZDH-ZERT-Messestand stehen unter anderem Geschäftsführer Anuschirawan Adel, Peter Löpp, Leiter der Zertifizierungsstelle, und Sigrid Stiefenhöfer, stellvertretende Leiterin der Zertifizierungsstelle, Rede und Antwort. Am 28. Februar berichtet Sigrid Stiefenhöfer zudem im Interview über das Thema „Wettbewerbsvorteil Zertifizierung im Handwerk – Von ISO 9001 bis zur individuellen Zertifizierungslösung“. Der Talk findet ab 12 Uhr im Forum der ZUKUNFT HANDWERK. statt. Die ZUKUNFT HANDWERK ist eine Veranstaltung aus dem Handwerk und für das Handwerk, die Praktikerinnen und Praktiker, Start-ups, Handwerksbetriebe, Wirtschaft und Politik zusammenbringt.

 

Treffen Sie uns auf Messen- und Kongressen!

9.1.2024: Auch 2024 sind wir wieder bundesweit unterwegs. Das Veranstaltungsjahr startet mit der ZUKUNFT HANDWERK, die vom 28. Februar bis zum 1. März 2024 im ICM München stattfindet. Vom 12. bis 13. April 2024 treffen Sie unseren Kollegen Oliver König auf dem Forum BEFA in Dortmund. Über das Gütesiegel „Fachbetrieb des Schornsteinfegerhandwerks“ informiert der Leiter der ZDH-ZERT-Abteilung „Private Zertifizierungsprogramme“ vom 25. bis 28. Juni 2024 auf dem 140. Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks in Hannover. Für das zweite Halbjahr 2024 planen wir unter anderem die Teilnahme am Bundeskongress der UnternehmerFrauen im Handwerk in Bingen am Rhein. Wir freuen uns auf den Austausch mit Kundinnen, Kunden, Auditorinnen und Auditoren!

 

ZDH-ZERT bietet rund 80 NiSV-Prüfungen in 2024

9.1.2024: Sind Sie schon zertifiziert im Bereich NiSV? Ob Ultraschall, optische Strahlung, EMF oder EMS, die ZDH-ZERT GmbH bietet dieses Jahr bundesweit rund 80 Prüfungstermine. Interessierte haben die Wahl zwischen acht Städten für die NiSV-Präsenz-Prüfung. Dazu gehören unter anderem Bonn, Erfurt, Hamburg und München. Die nächsten Prüfungen finden am 14. Januar (Erfurt, Hamburg, Sauerlach, Stuttgart), am 26. Januar (Bensheim) und am 28. Januar 2024 (Düsseldorf, Bonn) statt. Weitere Termine sowie den Link zur Online-Anmeldung finden Kosmetikerinnen und Kosmetiker auf der ZDH-ZERT-Webseite.

 

 

ZDH-ZERT macht Weihnachtsferien 

6.12.2023: Vom 25. Dezember 2023 bis zum 1. Januar 2024 ist unser Bonner Büro geschlossen. Ab dem 2. Januar sind wir wieder für Sie da!

 

Jetzt anmelden zum Web-Seminar „Was brauche ich fürs Audit?“

30.11.2023: Möchten Sie Ihre Kompetenzen fürs Audit optimieren? Im Online-Workshop „Was brauche ich fürs Audit?“, erfahren Sie mehr über die notwendigen Dokumente und lernen an Fallbeispielen aus der Praxis. Melden Sie sich für den 11. April 2024 oder den 17. Oktober 2024 an, wenn Sie ein Erst-, Re- oder Überwachungsaudit vorbereiten oder dieses als QM-verantwortliche Person begleiten. Mitbringen sollten Sie erste Erfahrungen in der DIN EN ISO 9001:2015.

Interessierte können sich für den April-Termin bis zum 15. März 2024 anmelden. Wer den Oktober-Termin plant, sollte sich bis zum 20. September 2024 seinen Platz sichern. Elke Schmidt (schmidt@bwhm-beratung.de), Mitarbeiterin der veranstaltenden BWHM GmbH, informiert Sie gerne über das Web-Seminar.

 

Rund 50 Teilnehmende auf AZAV-Erfahrungsaustausch

30.11.2023: Wussten Sie, dass Handwerkskammern beim AZAV-Trägerantrag ihre Satzung mit einreichen müssen? Über diese und weitere Regelungen informierten sich rund 50 Kundinnen, Kunden, Auditorinnen und Auditoren am 23. und 24. November 2023 auf dem AZAV-Erfahrungsaustausch in Bonn. Am zweiten Veranstaltungstag referierten Sonja Schmitz und Alexander Stolte vom Prüfdienst Arbeitsmarktdienstleistungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) zum Thema „Qualitätssicherung der BA bei Arbeitsmarktdienstleistungen – Prüfungen durch den Prüfdienst AMDL“. Die Teilnehmenden nutzten die Veranstaltung zum Austausch über ihre Auditerfahrungen und profitierten von aktuellen Informationen zu Zulassungen von Trägern und Maßnahmen. Der nächste AZAV-Erfahrungsaustausch in Präsenz findet in zwei Jahren statt.

Haben Sie noch Fragen zur Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung – AZAV? Unsere Kolleginnen Anja Menzel (menzel@zdh-zert.de) und Andrea Os (os@zdh-zert.de) informieren Interessierte gerne per E-Mail.

 

Jetzt anmelden zum Web-Seminar „Kosmetiker zwischen Strahlenschutz und Ärztevorbehalt“

24.10.2023: Verschönern Sie die Haut Ihrer Kundinnen und Kunden mit Ultraschall oder Laser? Aktuelle Informationen zu den Änderungen der NiSV, der „Verordnung zum Schutz gegen die nichtionisierende Strahlung bei der Anwendung am Menschen“, gibt es im Web-Seminar „Kosmetiker zwischen Strahlenschutz und Ärztevorbehalt - Änderungen in der NiSV für die Apparative Fachkosmetik in 2024“.

Reservieren Sie sich schon jetzt den 13. November 2023 von 18.00 bis 19.30 Uhr für das digitale Angebot der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main! Die Teilnahme ist kostenfrei. Zur Online-Anmeldung: https://register.gotowebinar.com/register/9025045862452476502

Als Expertin ist unsere Kollegin Katherina Sader, Fachkoordinatorin NiSV-Personenzertifizierung, mit dabei. Darüber hinaus informieren Ingvar Deist von der Handwerkskammer Wiesbaden, Jörg Franz von der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, und Norbert Quast von der Handwerkskammer Kassel. Haben Sie Rückfragen zum digitalen Seminar? Katherina Sader berät Sie gerne unter 0228- 98524-66 sowie per E-Mail an sader@zdh-zert.de.

 

Neu im Portfolio: Schweißerprüfung für DIN EN ISO 9606-2 (2005)

23.10.2023: Schweißerinnen und Schweißer aufgepasst! Seit Oktober 2023 ist die ZDH-ZERT für die Schweißerprüfung für DIN EN ISO 9606-2 (2005) - Aluminium und Aluminiumlegierungen akkreditiert. Wer seine praktischen wie theoretischen Kompetenzen erfolgreich unter Beweis stellt, erhält von der ZDH-ZERT eine Schweißer-Prüfbescheinigung. Diese ist zwei Jahre gültig. Zum Prüfangebot gehört zudem die DIN EN ISO 9606-1 (2005). Metallverarbeitende Betriebe zertifiziert die ZDH-ZERT darüber hinaus in ISO 3834 und der DIN EN 1090.

Haben Sie Fragen zur neuen Schweißerprüfung? Zakaria Mbaya, Leiter Schweißtechnik, berät Sie gerne unter 0228- 98524-63 sowie per E-Mail an mbaya@zdh-zert.de.

 

Über 170 Unternehmerinnen auf UFH-Bundeskongress 2023

23.10.2023: „Ihre Visionen haben heute Priorität!“ Mit diesen Worten begrüßte Tatjana Lanvermann, Vorsitzende des Bundesverbandes der UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH), die Teilnehmerinnen auf dem diesjährigen Bundeskongress in Passau. Über 170 engagierte Unternehmerinnen tauschten sich vom 12. bis 14. Oktober 2023 über die Arbeit und Führung im Wandel aus. Lanvermann gab in ihrer Eröffnungsrede einen Einblick in das Thema New Work und betonte die Relevanz für die Beschäftigtenbindung und Produktionssteigerung. Neben dem Fachvortrag „Die starke Wertegemeinschaft – Wie moderne Führung Menschen gesund entwickelt“ von Dr. Holger Schmitz, business elfⓇ - Managementberatungs GmbH, stellten die Vorständinnen das neue UFH-Leitbild vor. Am 13. Oktober 2023 waren wir als Fördermitglied selbst mit vor Ort. 

Zum Hintergrund:  Der UFH repräsentiert und unterstützt mit seinen fast 4.000 Mitgliedern weibliche Führungskräfte im Handwerk. Der nächste Bundeskongress findet am 18. und 19. Oktober 2024 in Bingen am Rhein statt.

 

Rund 850 Bestatterbetriebe in zwei Jahren zertifiziert
 

29.09.2023: Bestatter zu Besuch! Am Mittwoch, 27. September 2023, trafen sich rund zehn Auditoren in unserem Bonner Stammsitz. Auf der gemeinsamen Tagung des Bundesverbandes Deutscher Bestatter (BDB) und der ZDH-ZERT stand das Zertifizierungsprogramm „Fachunternehmen für Bestattungsdienstleistungen nach DIN 15017“ im Vordergrund. ZDH-ZERT und BDB konnten von 2021 bis 2023 rund 850 Betriebe für diese Zertifizierung gewinnen.

Darüber hinaus informierte Justiziarin Antje Bisping, verantwortlich für das Markenzeichen der Bestatter beim BDB, über Änderungen des Bestattungsgesetzes in Mecklenburg-Vorpommern, das neue Web-Seminar „Das Markenzeichen kennen lernen“ und die Messeauftritte mit der ZDH-ZERT auf dem Forum BEFA in Hamburg und Mannheim. Per Video-Schalte stellte BDB-Mitarbeiter Christopher Müller zudem eine neue digitale Lösung zur Anpassung des „Markenzeichen“-Logos vor.
 

 

ZDH-ZERT unterstützt Ehrenamtsakademie für das Handwerk in BW

 

15.09.2023: Engagieren Sie sich ehrenamtlich für das Handwerk in Baden-Württemberg? Ab sofort können sich die aktuellen und zukünftigen Mitglieder der Vollversammlungen der acht Handwerkskammern sowie die Ehrenamtsträger in den knapp 60 Fachverbänden, den 35 Kreishandwerkerschaften und den rund 600 Innungen im Land für eine kostenfreie Seminarreihe anmelden. Die „Ehrenamtsakademie für das Handwerk in Baden-Württemberg“ wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, der ZDH-ZERT GmbH, weiteren Förderern sowie aus Eigenmitteln der Mitgliedsorganisationen von Handwerk BW.

„Einführung ins Ehrenamt im Handwerk“, „Versammlungsleitung, Aufgabendelegation und zeitgemäße Führung“ sowie „Rhetorik – Souverän auftreten und reden“ lauten die Titel der drei Seminare, die von November 2023 bis November 2024 je viermal angeboten werden, verteilt auf die acht Kammerbezirke. Die Anmeldung ist ab sofort über die Website www.ehrenamt-handwerk-bw.de möglich. Die Teilnahme an den Tagesseminaren ist kostenlos, die Platzzahl jeweils begrenzt.

 

BDB und ZDH-ZERT informieren auf dem Forum BEFA Mannheim

01.09.2023: Haben Sie Fragen zum Gütesiegel für die Bestatterbranche? Der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. und die ZDH-ZERT GmbH informieren am Samstag, 23. September 2023, gemeinsam auf dem Forum BEFA in Mannheim. Die 22. Bestattungsfachmesse ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Erwartet werden in der Maimarkthalle ca. 100 Aussteller auf einer Gesamtfläche von ca. 8.500 qm. Diplom-Ingenieur Oliver König, Leiter der ZDH-ZERT-Abteilung „Private Zertifizierungsprogramme“, steht in der BDB-Lounge Rede und Antwort zur Zertifizierung „Fachunternehmen für Bestattungsdienstleistungen“. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Neue Förderleistung „Ganzheitliche Betreuung“ (§ 16k SGB II) ab dem 1.7.2023

17.08.2023: Wir haben neue Informationen zum Bereich AZAV für Sie. Für Rückfragen steht Ihnen gerne Anja Menzel, Kundenbetreuerin Managementsysteme, unter menzel@zdh-zert.de zur Verfügung.

  • Gegenstand der ganzheitlichen Betreuung nach § 16k SGB II können Problemlagen aus allen Lebensbereichen der Erwerbsfähigen Leistungsberechtigten sein, die einer Beschäftigungsfähigkeit im Wege stehen, aber nicht notwendigerweise selbst einen direkten arbeitsmarktrelevanten Bezug haben. (Alltags- und Sozialcoaching)

  • Durchführung nur in Einzelbetreuung

  • Durchführung ausschließlich in Präsenz

Weitere Infos siehe unter Dokumente AZAV “Umsetzungshinweis“ und “Fachliche Weisung zu § 16k SGB II“.

  • Für die Förderung im Gutscheinverfahren von Maßnahmen nach § 16k SGB II sind sowohl Träger- (Fachbereich des § 5 Absatz 1 Satz 3 Nummer 1 AZAV) wie auch Maßnahmenzulassung (§ 45 Absatz 4 Satz 3 Nummer 1 SGB III) erforderlich. Entsprechender BDKS siehe unter AZAV-Dokumente “Tabelle-Kosten-Aktivierung und Berufliche Eingliederung-2022“.

 

Besuchen Sie uns auf der CMS in Berlin!

04.07.2023: Sie führen einen Gebäudereinigungsbetrieb und möchten ihn zertifizieren lassen? Antworten auf Ihre Fragen gibt das ZDH-ZERT-Team vom 19. bis 22. September 2023 auf der CMS, der internationalen Leitmesse für Reinigung und Hygiene, in Berlin. Darüber hinaus finden am ZDH-ZERT-Messestand 234 in Halle 1.2 täglich Vorträge zu Themen, wie „Qualität hat System: Einblicke in die ISO 9001-Zertifizierung" und „Umweltschutz ist Chefsache: Mit der ISO 14001 zur nachhaltigen Unternehmensführung" statt.

Auch wer Interesse hat, zukünftig als Auditorin oder Auditor Gebäudereinigungsbetriebe zu prüfen, kann sich am ZDH-ZERT-Messestand auf der CMS beraten lassen. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten eine einschlägige Ausbildung, vier Jahre Berufserfahrung sowie Kenntnisse im Qualitäts- Umwelt- oder Arbeitssicherheitsmanagement mitbringen.

 

Erfolgreicher Schweißtechnik-ERFA in Flensburg

27.06.2023: Mitte Juni waren wir zu Gast im hohen Norden! Zakaria Mbaya, neuer Leiter Schweißtechnik, leitete am 14. und 15. Juni 2023 in Flensburg „seinen“ ersten Erfahrungsaustausch (ERFA) für Inspektorinnen und Inspektoren aus dem Bereich Schweißtechnik. Die Handwerkskammer Flensburg stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung und unterstützte tatkräftig bei der Organisation.

25 Schweißexpertinnen und -experten informierten sich auf dem ERFA in Vorträgen und Gesprächen rund um die normgerechte Zertifizierung von Metallbau- und Schweißfachbetrieben. Darüber hinaus besichtigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die modernisierte Werkstatt der schweißtechnischen DVS-Kursstätte der Handwerkskammer Flensburg und tauschten sich mit zertifizierten Schweißlehrern über die Ausbildung aus. Zudem stand ein Besuch der FFG Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft mbH auf dem Programm. Der nächste ERFA im Bereich Schweißtechnik findet im Sommer 2024 statt.

 

750 Euro-Spende zum 75-jährigen BDB-Bestehen

22.06.2023: 1948 wurde der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. (BDB) als Interessenvertretung für Bestattungsunternehmen in Deutschland gegründet. Aus diesem Anlass feierte der BDB am 1. Juni 2023 sein 75-jähriges Bestehen in der Düsseldorfer Geschäftsstelle. Peter Löpp, Leiter der Zertifizierungsstelle von ZDH-ZERT, überreichte auf der Jubiläumsfeier einen 750 Euro-Scheck an die Hilfsorganisation „DeathCare Embalmingteam Germany e. V.“.

„Der ZDH-ZERT und auch mir ganz persönlich ist es wichtig die internationale Arbeit von DeathCare zu unterstützen. Erst Ende April habe ich auf dem FORUM BEFA einen Film der Organisation gesehen, der mich sehr berührt hat. Mit unserer Spende wollen wir die Arbeit der erfahrenen Notfall-Teams unterstützen.“ DeathCare ist eine ehrenamtliche Hilfsorganisation, die Verstorbene versorgt und trauernde Hinterbliebene bei Unfällen und Katastropheneinsätzen betreut. Das über 70köpfige aktive Team besteht aus Bestatterinnen, Bestattern, Medizinerinnen, Medizinern, Psychologinnen und Psychologen.

 

Treffen Sie uns auf dem Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks! 

05.06.2023: Führen Sie einen Schornsteinfegerbetrieb und haben Fragen zum Gütesiegel „Fachbetrieb des Schornsteinfegerhandwerks“? Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie am 13. und 14. Juni 2023 am ZDH-ZERT-Messestand auf dem 139. Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks im Kameha Grand Hotel in Bonn. Diplom-Ingenieur Oliver König, Leiter der ZDH-ZERT-Abteilung „Private Zertifizierungsprogramme“, steht hier Rede und Antwort zu Zertifizierungsbedingungen und dem genauen Auditablauf. Aktuell betreut die ZDH-ZERT fast 4.600 Schornsteinfegerbetriebe. Auf dem 139. Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks werden über 300 Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger aus dem ganzen Bundesgebiet sowie zahlreiche Gäste aus Politik, Handwerk und der Wärmebranche erwartet.

 

ZDH-ZERT-Geschäftsführer im DHB-Interview 

01.06.2023: „ZDH-ZERT-Chef Adel: Anforderungen an Zertifizierungen steigen“: Unter dieser Überschrift finden Interessierte auf der Webseite des Deutschen Handwerksblattes aktuell ein Interview mit Diplom-Ingenieur Anuschirawan Adel, Geschäftsführer der ZDH-ZERT GmbH. Zum Interview

 

Bis 5. Juni zum Web-Seminar „Was brauche ich fürs Audit?“ anmelden 

01.06.2023: Sind Sie gut vorbereitet auf Ihr Audit nach DIN EN ISO 9001:2015? Antworten auf offene Fragen zur Zertifizierung Ihres Betriebes und den erforderlichen Dokumenten bietet der digitale Workshop „Was brauche ich fürs Audit?“ am Mittwoch, 28. Juni 2023, ab 9 Uhr. In nur 2,5 Stunden können QM-verantwortliche Fachkräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ein Erst-, Überwachungs- oder Rezertifizierungsaudit vorbereiten, ihr Wissen zum Audit erweitern. Zusätzlich zu den wichtigsten Fakten lernen die Teilnehmenden an Fallbeispielen aus der Praxis. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf 20 begrenzt. Veranstalter ist die BWHM GmbH – Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand. Die Anmeldefrist endet bereits am 5. Juni 2023.

Zum Hintergrund: Dozent Oliver Eckert möchte das Selbstbewusstsein von Kundinnen und Kunden für externe Audits stärken und zugleich mehr Verständnis für das Vorgehen der Zertifizierungsgesellschaften schaffen. Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) verlangt von akkreditierten Zertifizierungsgesellschaften, dass in Audits eine Reihe von Dokumenten nicht nur eingesehen, sondern als Nachweis mitgenommen und in der Zertifizierungsstelle aufbewahrt werden. Rückfragen zu Seminarinhalten und Ihrer Anmeldung beantwortet Elke Schmidt (0711-263709-159; schmidt@bwhm-beratung.de). 

 

Über 160 Teilnehmende auf Schornsteinfeger-ERFAs

05.05.2023: Wussten Sie, dass Betriebe im Audit für das Gütesiegel „Fachbetrieb des Schornsteinfegerhandwerks“ keine Schulungsnachweise für Beschäftigte vorlegen müssen, die ein Jahr vor der Rente stehen? Aktuelles Fachwissen wie dieses, vermittelte Diplom-Ingenieur Oliver König, Leiter der ZDH-ZERT-Abteilung „Private Zertifizierungsprogramme“, auf bundesweit sechs ERFA-Schulungen. Vom 17. bis zum 27. April 2023 nahmen über 160 Auditorinnen und Auditoren an den Workshops in München, Bonn, Dülmen, Doberschütz, Kaiserslautern und Langenhagen teil.

„Das Gütesiegel schafft eine übergreifende Qualität in den Betrieben. So stärken wir das Ansehen unserer Handwerksunternehmen“, stellte Robert Wagner, Ressortleiter „Gütesiegel“ beim Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks, am 25. April 2023 in der Bonner Schulung fest. Wagner betonte zudem: „Mir ist der persönliche Kontakt auf den jährlichen Schulungen besonders wichtig, denn wir alle repräsentieren uns gegenseitig und unser Handwerk.“ Der Ressortleiter ist selbst Schornsteinfegermeister und führt einen Betrieb mit drei Beschäftigten.

Auditorinnen und Auditoren aufgepasst! Im Jahr 2024 wird es drei Termine im Frühjahr und drei im Herbst geben. Leiten Sie selbst einen Schornsteinfegerbetrieb und möchten sich zertifizieren lassen oder zukünftig als Auditorin oder Auditor arbeiten, dann schreiben Sie uns eine E-Mail an ziv-auftrag@zdh-zert.de. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen!

 

Workshop zur Nachweisführung in Audits 

20.04.2023: Sind Sie verunsichert, welche Nachweise Ihre Auditorin oder Ihr Auditor im Rahmen eines ISO-9001-, ISO-14001- oder ISO 45001-Audits neuerdings mitnehmen muss? Aktuelle Informationen hierzu bietet die BWHM GmbH – Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand im Web-Seminar „Was brauche ich fürs Audit?". QM-verantwortliche Fachkräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ein Erst-, Überwachungs- oder Rezertifizierungsaudit vorbereiten, haben die Wahl zwischen zwei Terminen: Der digitale Workshop findet am Mittwoch, 28. Juni 2023, sowie am Dienstag, 14. November 2023, jeweils von 9 bis 11.30 Uhr, statt. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf 20 begrenzt.

Dozent Oliver Eckert möchte das Selbstbewusstsein von Kundinnen und Kunden für externe Audits stärken und zugleich mehr Verständnis für das Vorgehen der Zertifizierungsgesellschaften schaffen. Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) verlangt von akkreditierten Zertifizierungsgesellschaften, dass in Audits eine Reihe von Dokumenten nicht nur eingesehen, sondern als Nachweis mitgenommen und in der Zertifizierungsstelle aufbewahrt werden. Eine Anmeldung ist bis zum 5. Juni 2023 bzw. bis zum 23. Oktober 2023 möglich. Rückfragen zu Seminarinhalten und Ihrer Anmeldung beantwortet Elke Schmidt (0711-263709-159; schmidt@bwhm-beratung.de).

 

Treffen Sie uns auf dem FORUM BEFA in Hamburg! 

11.04.2023: Sie interessieren sich für das Zertifizierungsprogramm "Fachunternehmen für Bestattungsdienstleistungen nach DIN EN 15017" ? Dann besuchen Sie die ZDH-ZERT GmbH und den Bundesverband der Deutschen Bestatter auf dem FORUM BEFA in Hamburg. Die Fachmesse für Bestattungswesen und Trauerkultur findet am Samstag, 22. April 2023, und am Sonntag, 23. April 2023, im SCHUPPEN 52, Australiastraße 52b, in Hamburg statt. Von 10 bis 17 Uhr steht Ihnen Diplom-Ingenieur Peter Löpp, Leiter der ZDH-ZERT-Zertifizierungsstelle für Managementsysteme und Private Zertifizierungsprogramme, für Ihre Fragen zum Zertifizierungsprogramm zur Verfügung. Am Samstag, 22. April 2023, referiert der ZDH-ZERT-Experte um 15.30 Uhr zudem über "Fachunternehmen für Bestattungsdienstleistungen nach DIN EN 15017- die smartere Zertifizierungslösung“. Sie finden die ZDH-ZERT in der Lounge direkt gegenüber vom BDB-Stand (C1 & C2). 

Ein Highlight der Messe ist die StartUp-Area, in der zukunftsweisende Unternehmen ihre Ideen und Lösungen für die Branche vorstellen. Darüber hinaus finden verschiedene Vorträge statt: Am Samstag, 22. April 2023, referiert Dr. Johannes Wimmer, Mediziner und Fernsehmoderator, zum Thema „Trauerbegleitung im Wandel“. Ann-Kathrin König, Unternehmens- und Personalberaterin, informiert am Sonntag, 23. April 2023, über „Endlich gute Mitarbeiter finden - so funktioniert’s!“.

 

Jetzt anmelden zum Web-Seminar „Interne Audits richtig durchführen“

04.04.2023: Möchten Sie interne Audits selbstsicherer durchführen? Oder Ihre Auditdokumentation optimieren und aus Fallbeispielen lernen? QM-Beauftragte sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die interne Audits durchführen und Managementsysteme im Unternehmen organisieren, sollten sich das Web-Seminar „Interne Audits richtig durchführen“ vormerken. Der Workshop findet vom 24. bis 25. Mai 2023, 9 bis 15 Uhr, Online statt. Veranstalter ist die BWHM GmbH – Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand. Voraussetzung ist das Wissen um die Normen DIN EN ISO 9001 und 19011.

Dozent Hans Joachim Längle, Unternehmens- und QM-Berater, „coacht“ maximal sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auf dem „Lehrplan“ stehen unter anderem die Vermittlung der Auditgrundlagen, Kommunikation, Gesprächstechnik, der Umgang mit Auditabweichungen, die Behandlung von schwierigen Auditsituationen sowie die Durchführung von Trainingsaudits. Rückfragen zu Workshopinhalten und Kosten beantwortet Elke Schmidt (0711 263709-159; schmidt@bwhm-beratung.de). Eine Anmeldung ist bis zum 28. April 2023 möglich.

 

Neue Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle Stuttgart

03.04.2023: Karin Pfisterer ist unsere neue Ansprechpartnerin in Stuttgart. Seit Anfang April 2023 ist die studierte Wirtschaftspsychologin Karin Pfisterer Leiterin der ZDH-ZERT-Geschäftsstelle in Stuttgart. Sie erreichen Frau Pfisterer bei der BWHM GmbH – Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand telefonisch unter 0711/263709-152 sowie per E-Mail unter stuttgart@zdh-zert.de

 

Save-The-Date: AZAV-ERFA in Bonn

27.03.2023: Arbeiten Sie im Bereich AZAV und sind an aktuellen Informationen zur Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) interessiert? Am Donnerstag, 23. November 2023, startet um 12 Uhr unser AZAV-Erfahrungsaustausch im Konzertsaal des Rheinhotels Dreesen in Bonn - Bad Godesberg. Beim offiziellen „Get-together“ um 12.30 Uhr können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erste Kontakte pflegen.

Vom Tagungssaal haben die Teilnehmenden einen schönen Blick auf den Rhein und das gegenüberliegende Siebengebirge. Kulinarisch können sich Kundinnen, Kunden, Auditorinnen und Auditoren auf ein Lunch und Kaffeepausen mit Snacks freuen. Der Erfahrungsaustausch endet am Freitag, 24. November 2023, gegen 14 Uhr. Für Rückfragen zu den Inhalten und Kosten der Veranstaltung steht Ihnen Maren Maas unter maas@zdh-zert.de zur Verfügung.

 

ZDH-ZERT sponsort Meister-Feier der HWK Trier

14.03.2023: Über 170 Meisterinnen und Meister erhalten am Sonntag, 26. März 2023, ihren Meisterbrief von der Handwerkskammer Trier. „Wir als ZDH-ZERT sponsoren die Veranstaltung, da wir die zukünftige Meister-Generation unterstützen möchten“, sagt Geschäftsführer Anuschirawan Adel. Zum Hintergrund: Die meisten Meisterinnen und Meister kommen in diesem Jahr aus den Berufen Kraftfahrzeugtechniker, Installateur und Heizungsbauer, Friseur, Feinwerkmechaniker und Elektrotechniker. Unter den 172 Absolventinnen und Absolventen sind insgesamt 19 Meisterinnen, darunter 15 Friseur- und vier Zahntechnikmeisterinnen. Geehrt werden zudem die Prüfungsbesten aus zehn Berufen. Die Handwerkskammer Trier erwartet rund 600 Besucherinnen und Besucher.

 

 

Besuchen Sie uns auf der „Zukunft Handwerk“!

06.03.2023: Möchten Sie mehr erfahren über die Digitalisierung im Handwerk oder die Fachkräftegewinnung? Von Mittwoch, 8. März 2023, bis Freitag, 10. März 2023, informieren über 50 Aussteller und Ausstellerinnen auf der ersten „Zukunft Handwerk – Netzwerk der Meister & Macher“ im ICM – Congress Center München, Paul-Henri-Spaak-Straße 6. Auf zwei Bühnen informieren und diskutieren über 70 Expertinnen und Experten. ZDH-ZERT-Geschäftsführer Anuschirawan Adel referiert am Donnerstag, 9. März 2023, ab 14.30 Uhr auf der Side Stage über „Die Zukunft der Zertifizierung im Handwerk“. Unser ZDH-ZERT-Team treffen Sie an Stand 22. Gerne stehen wir Ihnen Rede und Antwort zu unseren individuellen und privaten Zertifizierungslösungen für Fachverbände oder informieren Sie über das geplante Programm „Qualitätsverbund umweltbewusster Betriebe“ (QuB).

Vortragstipp für Bestatter und Bestatterinnen

Am Donnerstag, 9. März 2023, berichtet Bestatter und Instagramer Luis Bauer im Panel „Social Media: Handwerker oder Influencer?“ über seine Instagram-Aktivitäten unter dem Profil @bestattungenburger. Der junge Bestatter berichtet auf seinem Social Media-Profil über seinen Berufsalltag und kann 21.000 Follower zählen.

Wir freuen uns über alle Besucherinnen und Besucher!

 

Begutachterinnen und Begutachter gesucht!

03.03.2023: Sie verfügen über eine einschlägige Ausbildung, haben mindestens vier Jahre Berufserfahrung und zwei Jahre im Bereich Managementsysteme gearbeitet? Dann bewerben Sie sich bei uns als freiberufliche Auditorin oder Auditor für die Bereiche Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement. Besonders gefragt sind Expertinnen und Experten aus der Baubranche, dem Maschinenbau, der Elektrotechnik und dem Dienstleistungsgewerbe, insbesondere Gebäudereinigung. Wir suchen in allen Regionen!

Haben Sie Rückfragen? Gerne informiert Sie Thomas Vorst, Kunden- und Auditorenbetreuer für Managementsysteme, per E-Mail (vorst@zdh-zert.de).

 

BA-Informationsschreiben zum Umgang mit dem eAU-Verfahren (AZAV)

31.01.2023: Seit dem 01.01.2023 erfolgt die Übermittlung von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen gesetzlich Versicherter auf elektronischem Weg (eAU). Kundinnen und Kunden der Bundesagentur für Arbeit (BA) beachten bitte das Informationsschreiben zum Umgang mit dem eAU-Verfahren, welches wir von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) erhalten haben.

Neue "Empfehlungen des Beirats"

Am 29.12.2022 sind die geänderten Empfehlungen des Beirats nach § 182 SGB III veröffentlicht worden.

Neue Einfügungen im Regelwerk des Beirats sind in rot gekennzeichnet.

Die Empfehlung „Standards für Träger- und Maßnahmezertifikate“ wurde unter „Übergreifende Standards für alle Maßnahme-Zertifikate“ ergänzt sowie mit Erläuterungen versehen (Seiten 22/23). Die entsprechenden Anpassungen finden sich auch in den Musterzertifikaten (Seite 34 ff.). Die geänderte Empfehlung tritt acht Wochen nach ihrer Bekanntgabe in Kraft und findet ab Inkrafttreten Anwendung für alle Maßnahmezulassungen. Bereits erteilte Zertifikate bedürfen keiner rückwirkenden Anpassungen; bei Änderungen, Verlängerungen oder Neuzulassungen nach Inkrafttreten ist die Umsetzung der Empfehlung hingegen obligatorisch.

Gestiegene Energiekosten: Anhebung der Kilometerpauschale bei Begutachtungen

19.09.2022: Seit dem Jahr 2008 konnte ZDH-ZERT die Kilometerpauschale für PKW-Fahrten anlässlich von Begutachtungen bei 0,50 Euro/km halten. Durch die deutlich angestiegenen Energiepreise sehen wir uns nun gezwungen, diese mit Wirkung zum 01.11.2022 auf 0,70 Euro/km anzuheben. Demzufolge werden wir alle Begutachtungen, die ab dem 01.11.2022 statttfinden, mit diesem Betrag abrechnen. ZDH-ZERT bittet – auch im Namen seiner Begutachter – dafür um Ihr Verständnis. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Zertifizierungsordnung im Abs. III "Nebenkosten".

Neue "Empfehlungen des Beirats"

Am 07.09.2022 sind die geänderten Empfehlungen des Beirats nach § 182 SGB III veröffentlicht worden.
Neu ist die Empfehlung "Berücksichtigung von Zertifikaten/Anerkennungen unabhängiger Stellen im Zulassungsverfahren nach § 181 Abs. 4 S. 2 SGB III - Vermeidung von Doppelprüfungen". Neue Einfügungen im Regelwerk des Beirats sind mit Unterstreichungen gekennzeichnet.

Neue Bundesdurchschnittskostensätze (B-DKS) veröffentlicht

Am 01.07.2022 hat die Bundesagentur für Arbeit die neuen Bundesdurchschnittskostensätze veröffentlicht:

Die neuen B-DKS finden Anwendung für alle Maßnahmen, deren Antrag auf Zulassung bei ZDH-ZERT ab dem 01.07.2022 eingereicht werden. Bitte verwenden Sie hierfür den neuen Maßnahmenantrag Rev. 25 vom 01.07.2022 (auch zu finden auf der Produktseite AZAV oder unter "Downloads"). Alle Anträge auf Zulassung einer Maßnahme, die bis zum 30.06.2022 eingereicht wurden, unterliegen den (alten) B-DKS mit dem Stand 03.06.2020.

Die Veröffentlichung der B-DKS wird entsprechend der Änderungen des § 3 Abs. 2 AZAV künftig zweijährlich erfolgen; demzufolge werden in 2024 die neuen B-DKS veröffentlicht.

Verlängerung der AZAV-Äquivalenzbescheinigungen

01.04.2022: Laut Beschluss des Beirats der Bundesagentur gem. § 182 SGB III vom 01.04.2022 wird das Verfahren zum Umgang mit Äquivalenzbescheinigungen formlos und automatisch bis zum 31.05.2022 verlängert. Alle bestehenden Äquivalenzbescheinigungen werden dementsprechend auf Wunsch bis zum 31.05.2022 verlängert.

07.12.2021: Von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) wurden wir darüber informiert, dass die Beiratsempfehlungen in Bezug auf die Verlängerung der Äquivalenzbescheinigungen aktualisiert wurden. Die entsprechende Aktualisierung der Beiratsempfehlungen ist auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit (BA) veröffentlicht worden.

Klarstellung zu pandemiebedingten Mehrkosten bei der Durchführung von AZAV-Maßnahmen

Lesen Sie hier eine Information der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) vom 08.10.2021 an zugelassene Träger nach AZAV zu oben genanntem Thema ("Änderung der Maßnahmekosten – Pandemiebedingten Mehrkosten")

Referenzauswahl und Maßnahmekalkulation: neue "Empfehlungen des Beirats"

Am 21.07.2021 sind die geänderten Empfehlungen des Beirats nach § 182 SGB III veröffentlicht worden.
Wesentliche Änderungen beziehen sich auf die “Referenzauswahl“ (Seite 11 im Dokument) sowie auf die “Grundsätze zur Überprüfung von Maßnahmekalkulationen im Rahmen der Maßnahmezulassung“ (Seite 16 ff.).

Neues zum "Arbeit-von-morgen-Gesetz": Empfehlungen des Beirats

Am 28.05.2020 ist das "Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung“  (kurz: “Arbeit-von-morgen-Gesetz“) im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Die Inhalte, die sich auf die Zulassung von Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung (FbW) und Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung (AuE) beziehen, wurden nunmehr in die Empfehlungen des Beirats eingearbeitet.

Hier finden Sie die Empfehlungen des Beirats in aktualisierter Form (Stand 21.09.2020), die am 01.10.2020 bzw. am 01.01.2021 in Kraft treten: Empfehlungen des Beirats nach § 182 SGB III.

Für die ab 01.10.2020 geltende Rechtslage für die Zulassung von Maßnahmen, die dem Kostenzustimmungsverfahren unterliegen, gibt es dementsprechend auch ein neues Formular "Kostenzustimmmung" inklusive "Ausfüllhinweisen". Ebenfalls wurden im Zusammenhang mit den Änderungen in der Zulassung von FbW-Maßnahmen und AuE-Maßnahmen unsere Dokumente "Maßnahmenantrag" und "Checkliste Maßnahmenprüfung" aktualisiert. Sie finden diese Unterlagen auf unserer Produktseite zu AZAV unter dem Reiter "Dokumente". Wir möchten Sie bitten, die aktuellen Dokumente zu verwenden.

 

Neue Bundesdurchschnittskostensätze (B-DKS) veröffentlicht

Am 01.07.2020 hat die Bundesagentur für Arbeit die neuen Bundesdurchschnittskostensätze veröffentlicht:

  • für Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung: https://www.arbeitsagentur.de/datei/bdks-p-45-2020_ba146553.pdf.
    Hinweis: Die Neuregelung zur Zusammenlegung der Maßnahmeziele "Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt" und "Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen" tritt zum 01.01.2021 in Kraft und hat demnach noch keine Auswirkungen auf die aktuelle Veröffentlichung. Weitere Informationen erhalten Sie zu gegebenem Zeitpunkt.
  • für Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung: https://www.arbeitsagentur.de/datei/b-dks-fbw-2020_ba146554.pdf.
    Hinweis: Bei diesen B-DKS ist die Anhebung um 20 Prozent nach der Änderung des § 7 der Verordnung (AZAV) bereits berücksichtigt.

Die neuen B-DKS finden Anwendung für alle Maßnahmen, deren Antrag auf Zulassung bei ZDH-ZERT ab dem 01.07.2020 eingereicht werden. Bitte verwenden Sie hierfür den neuen Maßnahmenantrag Rev. 21 vom 02.07.2020 (auch zu finden auf der Produktseite AZAV oder unter "Downloads"). Alle Anträge auf Zulassung einer Maßnahme, die bis zum 30.06.2020 eingereicht wurden, unterliegen den (alten) B-DKS mit dem Stand 03.06.2019.

Die Veröffentlichung der B-DKS wird entsprechend der Änderungen des § 3 Abs. 2 AZAV künftig zweijährlich erfolgen; demzufolge werden in 2022 die neuen B-DKS veröffentlicht.

 

Wichtig für unsere AZAV-Kunden: "Arbeit-von-morgen-Gesetz"

10.06.2020: Das "Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung" („Arbeit-von-morgen-Gesetz“) wurde am 28.05.2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist bereits in Kraft getreten.

Die wichtigsten Änderungen im Bereich AZAV (ab Seite 1053 unter Artikel 18 aufgeführt, das Inkrafttreten in Artikel 19 Abs. 5):

  • Die Bundesdurchschnittskostensätze (BDKS) für Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung (FbW) werden zum 01.07.2020 pauschal um 20 Prozent erhöht. Diese Kostensätze gelten dann auch für das Jahr 2021.
  • Ab 2022 werden die Kostensätze alle zwei Jahre neu ermittelt und in der BDKS-Liste veröffentlicht.
  • Der Kostenkalkulation für eine Gruppenmaßnahme ist ab 01.10.2020 grundsätzlich eine Gruppengröße von zwölf Teilnehmern zugrunde zu legen (vorher 15 Teilnehmer).

Über die neuen BDKS werden wir gesondert informieren. Nach Veröffentlichung wird ein aktualisierter Maßnahmenantrag auf unserer Internetseite zur Verfügung stehen.

 

Online-Befragung 2020

April 2020: Kundenzufriedenheit bedeutet für uns, die Erwartungen unserer Kunden und Partner an eine Zertifizierungsstelle zu verstehen und unser Leistungs- und Serviceangebot an diesen Anforderungen auszurichten. Zur Erstellung eines Marketinggutachtens hat ZDH-ZERT daher Ende Januar / Anfang Februar 2020 eine Online-Befragung unter rund 4.000 Kunden, Begutachtern und ausgewählten Beratern durchgeführt.

In der Befragung wurden zum einen Anforderungen und Erwartungen an eine Zertifizierungsstelle erfragt und zum anderen die Zufriedenheit mit den diesbezüglichen Leistungen von ZDH-ZERT. Sie wurde vollständig anonymisiert durchgeführt, ein Rückschluss der Antworten auf einzelne Teilnehmer ist nicht möglich.

DIE BEFRAGUNG BESTAND AUS DREI TEILEN:

  1. strukturelle Fragen an die Teilnehmer wie Branchenzugehörigkeit und Größe
  2. Fragen zu den Anforderungen an eine Zertifizierungsstelle sowie den diesbezüglichen Erfüllungsgrad durch ZDH-ZERT
  3. ergänzende Fragestellungen zu derzeitigen Herausforderungen, Bewegründen und Bedeutung von Zertifizierungen sowie Wünsche und Verbesserungsvorschläge an ZDH-ZERT

DAS ENGAGEMENT BEZÜGLICH DER TEILNAHME AN DER BEFRAGUNG KANN INSGESAMT ALS GUT BIS SEHR GUT BEWERTET WERDEN:

  • Kunden: 3.677 angeschrieben, davon 418 Rückläufe -> Teilnahmequote 11,4%
  • Berater: 134 angeschrieben, davon 42 Rückläufe -> Teilnahmequote 31,3%
  • Begutachter: 165 angeschrieben, davon 80 Rückläufe -> Teilnahmequote 48,5%

HIER DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE ZUSAMMENGEFASST:

  • Aus den qualitativen Aussagen kann insgesamt auf eine hohe Zufriedenheit der Kunden in der Zusammenarbeit mit ZDH-ZERT geschlossen werden.
  • Die wichtigsten Anforderungen der Kunden an eine Zertifizierungsstelle sind partnerschaftlicher Umgang und Verbindlichkeit von Aussagen, mit etwas Abstand gefolgt von Rechtssicherheit, Aufzeigen von Optimierungspotenzialen, Flexibilität, Branchenkompetenz und schneller Reaktionszeit.
  • Die Einschätzung der Berater und Begutachter zu den wichtigsten Anforderungen stimmt mit den Aussagen der Kunden überein, bei den weiteren Anforderungen gibt es zum Teil Abweichungen.
  • Der Erfüllungsgrad der Anforderungen durch die ZDH-ZERT ist in der Beurteilung durch die Kunden in allen Bereichen teilweise deutlich besser, als von Beratern und Begutachtern erwartet.
  • Bei den vier wichtigsten Anforderungen zeigen sich in der Wahrnehmung der Kunden trotzdem Lücken zum Erfüllungsgrad durch die ZDH-ZERT, eine weitere Lücke zeigt sich beim Schulungsangebot.
  • Neben dem Schulungsangebot wünschen sich die Kunden ergänzende Dienstleistungen zu den Themen rund um Qualitätsmanagement, laufende Informationen zu relevanten Gesetzes- und Normenänderungen und zur DSGVO.
  • Als wichtigste Herausforderungen werden von den Kunden das spürbar angespanntere Markt- und Wettbewerbsumfeld, Mitarbeitergewinnung und -bindung und die Einhaltung von Gesetzen und Normen genannt und mit geringerer Relevanz die Themen Digitalisierung, Kundengewinnung und -bindung sowie die hohe Bürokratisierung.

Hier können Sie die detaillierten Ergebnisse inklusive grafischer Darstellungen herunterladen: Ergebnisse ZDH-ZERT-Online-Befragung 2020

Anmeldung zum Newsletter

Der ZDH-ZERT-Newsletter erscheint drei Mal im Jahr. Im Newsletter berichten wir über aktuelle News, Schulungen, Workshops und Veranstaltungen aus dem Handwerk und Mittelstand. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.